Almasi - ist in Afrika die Bezeichnung für Diamant.

Almasi - der Diamant

Wie kamen wir zu dem Namen. Der Name unserer Zucht sollte die Schönheit, Eleganz, Seltenheit, Qualität unserer Savannahs und etwas von uns und unserem Leben wiederspiegeln.

Wir (Katrin, Dirk und die Kinder Carlo und Charlott ) betreiben in unserer Familie seit vielen Jahren mit Leib und Seele Tankstellen der Marke Aral. Viele wissen nicht, dass das Markenzeichen dieser Gesellschaft - die blaue Raute- ein abstahierter Diamant ist. Da wir direkt neben einem unserer blauen Diamanten wohnen und wir unsere Savannahkatzen auch als kleine Diamanten strahlen sehen, fanden wir den Namen sehr passend. Die Optik des wilden ungeschliffenem Servals in Form einer domestizierten Katzenrasse kommt einem hochkarätigem Diamant gleich. Die Savannahkatze ist ebenso schön,selten und wertvoll wie Diamanten. So entschieden wir uns für den Namen Almasi.

 

Zu unserer Familie gehören auch noch die vierbeinigen Mitglieder - unsere Freigänger Simba (europäischer Hauskater kastriert) und natürlich unsere Savannahkatzen und Serval Azeem. Für immer unvergessen wohnt in unseren Herzen unser Pointerrüde Ice vom Leinetal, der uns 13,5 Jahre treu begleitet hat.

Wir wohnen in unserem Haus am Rand einer kleinen thüringer Stadt im Eichsfeld, in der Nähe zur Landesgrenze nach Niedersachsen und Hessen. Unsere Tiere und wir können uns auf ca. 1500 Quadratmetern Grundstück mit großem Teich austoben. Das Gehege für unsere Savannahkatzen besteht momentan aus 2 Warmhäusern und einem Glaspavillion und ca. 150 Quadratmetern Freigelände.

Unsere Cattery ist wie unsere Tiere auch TICA (USA) registriert.

 

Unsere Savannah- Servalhaltung, sowie entsprechende  Sachkunde  wurden  selbstverständlich von der zuständigen Naturschutzbehörde und dem Veterinäramt geprüft und genehmigt.